Documentation

Stories without any further restricitions


URL Scheme
/article/all [/media]

Arguments

name type description default
media string requested media type optional

URL Parameters

name type description default
api_key string your api_key required
format string output format xml/json xml
start int start/offset of the result article list 0
limit int limit of articles in response 50
teaser int stories with teaser instead of fulltext 0
lang string language of the stories ( only in ch ) de

Response

name type description
success int successful request 1/0
error array if error was not successfull, ths node contains error code and error msg
request array information about the request, when successfull
content array list of stories, only when request successfull
  story array story data, see here for the details of the story node

Example Requests


https://api.presseportal.de/api/article/all?api_key=yourapikey
https://api.presseportal.de/api/article/all/video?api_key=yourapikey&limit=5&teaser=1
https://api.presseportal.de/api/article/all?api_key=yourapikey&start=20&limit=10
https://api.presseportal.ch/api/article/all?api_key=yourapikey&format=json&lang=en

Example Response


<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<response>
    <success>1</success>
    <request>
        <uri>https://api.presseportal.de/api/article/all</uri>
        <start>0</start>
        <limit>20</limit>
        <format>xml</format>
    </request>
    <content>
        <story>
            <id>1521219</id>
            <url>https://www.presseportal.de/pm/77055/1521219/portalhaus_internetservices_gmbh/api</url>
            <title>Stromtipp.de: Das Lichtblick Zuhause-Kraftwerk im Vergleich</title>
            <body>Hamburg (ots) - Das Zuhause-Kraftwerk des Ökostromanbieters
        Lichtblick schlug ein wie eine Bombe - plötzlich interessierten sich
        viele Kunden für die Idee, ein eigenes und unabhängiges Kraftwerk im
        Keller stehen zu haben. Tatsächlich ist die Idee weder neu noch sind
        die Lichtblick-Kraftwerke für jeden Einsatzzweck die richtige Lösung.
        Stromtipp.de hat sich auf dem Markt umgesehen.

        Zurzeit vollzieht sich ein Wechsel auf dem deutschen Energiemarkt:
        Immer mehr Kunden von Stromanbietern wollen eben dies nicht mehr
        sein. Vom Stromabnehmer zum Stromproduzenten - das ist in Zeiten
        stark gestiegener Strompreise eine gute Idee. Und tatsächlich ist es
        auf den ersten Blick verlockend, sich ein eigenes Kraftwerk in den
        Keller zu stellen.

        Darauf haben sich manche Energieversorger eingestellt. Anstatt dem
        Wandel des Kunden zum Stromproduzenten kritisch gegenüberzustehen,
        versuchen einige Anbieter den Zeitenwechsel mitzumachen. Der Sprecher
        des Berliner Gasanbieters Gasag, Dr. Klaus Haschker, sieht im
        gesamten Energie- und Umweltthema auch eine Zukunft für seine Firma:
        "Dem Kunden einfach nur Gas verkaufen, das kann es nicht sein."

        Was genau die Energieversorger in Sachen Zuhause-Kraftwerke für
        den Verbraucher planen, haben sich die Stromexperten von Stromtipp.de
        genauer angesehen. Den kompletten Artikel finden Sie hier. Nachdruck,
        auch auszugsweise, bei Quellennennung honorarfrei:
        https://www.presseportal.de/go2/Lichtblicks-Zuhause-Kraftwerk

        Die PortalHaus Internetservices GmbH mit Sitz in Hamburg betreibt
        die unabhängigen Internetportale Tariftipp.de, Stromtipp.de und
        Gastipp.de. Hinter den seit vielen Jahren etablierten
        Informationsportalen stehen Profis für Technik und Tarife. Die
        Portale stellen Endverbrauchern qualitativ hochwertige und aktuelle
        Informationen aus den Bereichen Telekommunikation und Energie zur
        Verfügung.



        Pressekontakt:
        PortalHaus Internetnetservices GmbH, Stephan Hellmund,
        Borselstr. 26a, 22765 Hamburg, Tel.: +49 (0) 40 - 226 39 92 20,
        E-Mail: presse@portalhaus.de</body>

            <published>2009-11-30T10:12:25+0100</published>
            <language>de</language>
            <ressort>Wirtschaft</ressort>
            <company>
                <id>77055</id>
                <url>https://www.presseportal.de/pm/77055/portalhaus_internetservices_gmbh/api</url>
                <name>PortalHaus Internetservices GmbH</name>
            </company>
            <keywords>
                <keyword>Strom</keyword>
            </keywords>
            <highlight>0</highlight>
            <short>https://ots.de/xXxXx</short>
        </story>
        <story>
            <id>1521214</id>
            <url>https://www.presseportal.de/pm/6856/1521214/haufe_mediengruppe/api</url>
            <title>Die Bilanzrechtsreform im Überblick: Neuer Haufe TaschenGuide "BilMoG"</title>
            <body>Freiburg (ots) - Am 29. Mai 2009 ist das
        Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) in Kraft getreten. Auch
        wenn die meisten Vorschriften erst ab 2010 anzuwenden sind, ist es
        sinnvoll, sich schon heute mit ihnen auseinanderzusetzen, da bereits
        ab 2009 auch eine freiwillige Anwendung der Neuregelungen möglich
        ist. Einzelne Vorschriften, z.B. die neuen Schwellenwerte und
        Buchführungserleichterungen für Einzelkaufleute können sogar
        rückwirkend ab 2008 angewendet werden.

        In der Reihe TaschenGuide ist nun im Rudolf Haufe Verlag ein
        Überblick über die Bilanzrechtsreform erschienen: In bewährt
        kompakter Form werden auf 128 Seiten alle Änderungen zu diesem Thema
        dargestellt und erklärt. Das Buch zeigt im Überblick, was die Ziele
        des BilMoG sind und wer von den Änderungen betroffen ist. Der
        Schwerpunkt liegt auf der Darstellung der Änderungen für den
        Einzelabschluss, doch auch die Sonderregelungen für Kapital- und
        Personengesellschaften sowie die Änderungen für den Konzernabschluss
        sind enthalten. Außerdem werden die wichtigsten Änderungen für den
        Anhang und Lagebericht und die wichtigsten Änderungen für die
        Jahresabschlussprüfung aufgezeigt. Zahlreiche Beispiele und
        Übersichtstabellen erleichtern das Verständnis. Eine ausführliche
        Gegenüberstellung des alten und den neuen Rechts hilft, die
        jeweiligen Änderungen auf einen Blick nachvollziehen zu können.

        Jeder, der mit dem Erstellen oder Lesen von Abschlüssen in
        Berührung kommt, sollte die Neuregelungen des BilMoG kennen und sich
        mit ihnen rechtzeitig auseinandersetzen.

        Die Autorin Ingeborg Haas ist Rechtsanwältin und Fachanwältin für
        Steuerrecht. Darüber hinaus ist sie Fachautorin und hält bundesweit
        Seminare und Vorträge.

        Rezensionsexemplare, auf Wunsch auch Verlosungsexemplare für
        Gewinnspielaktionen in den Medien sowie Interviewanfragen an den
        Autor über die Pressestelle.

        "BilMoG - Die Bilanzrechtsreform im Überblick"
        Ingeborg Haas 1. Auflage 2010, Broschur, 128 Seiten, 6,90 Euro
        Rudolf Haufe Verlag, Niederlassung Planegg bei München
        ISBN 978-3-448-10172-0
        Bestell-Nr. 00189-0001



        Pressekontakt:
        Haufe Mediengruppe
        Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
        Alexandra Rudolf
        Tel. 0761/3683-940
        Fax  0761/3683-900
        E-Mail: pressestelle@haufe.de
        Pressecenter der Haufe Mediengruppe unter https://presse.haufe.de/news</body>
            <published>2009-11-30T10:09:00+0100</published>
            <language>de</language>
            <ressort>Finanzen</ressort>
            <company>
                <id>6856</id>
                <url>https://www.presseportal.de/pm/6856/haufe_mediengruppe/api</url>
                <name>Haufe Mediengruppe</name>
            </company>
            <keywords>
                <keyword>Bilanzrecht</keyword>
            </keywords>
            <highlight>0</highlight>
            <short>https://ots.de/xXxXx</short>
        </story>
        <story>
            ...
        </story>
    </content>
</response>

Inhalt

Hinweise zu unseren Nutzungsbedingungen

Die dpa-Tochter news aktuell stellt im Presseportal via API hochwertige Inhalte kostenfrei bereit. Es ist für uns ein Gebot der Fairness, dass die Nutzer unserer Inhalte Ihre eigenen Web-Angebote mit dem Presseportal verlinken und auf die Herkunft der Inhalte verweisen.

Unsere API liefert einen Link auf die entsprechende Meldung im Presseportal und den Verweis auf das Kürzel „(ots)“ immer automatisch mit.

Bitte stellen Sie sicher, dass dieses Feld auf Ihren Seiten als funktionierender Link dargestellt wird. Wir behalten uns vor, Ihren API-Key bei Nicht-Verlinkung und nicht sachgemäßer Darstellung zu deaktivieren.

Herzlichen Dank für Ihre Kooperation und Unterstützung!

Beispiel:
<url>https://www.presseportal.de/
pm/77055/1521219</url>

Weitere Infos und Fragen: presseportal@newsaktuell.de